Hauskreise

In entspannter Wohnzimmeratmosphäre in gelebter Gemeinschaft Gottes Wort studieren und die praktische Bedeutung für dein Leben kennenlernen!

Hauskreise finden 14-tägig mittwochs ab 19:30 Uhr statt. Nähere Informationen gibt es bei:

Das Beispiel Jesu

Jesus hat einen wunderbaren Plan. Einer der Schlüssel für diesen Plan ist der Hauskreis. Während seiner Zeit hier auf der Erde diente Jesus unzähligen Menschen. Gleich zu Beginn seines Dienstes suchte er zwölf gewöhnliche Männer und teilte sein ganzes Leben mit ihnen.

Diese Zwölf bildeten den ersten „Hauskreis“ der Kirchengeschichte. Das Beispiel, das Jesus gab, indem er eine kleine Gruppe benutzte, um Jünger auszubilden und auszurüsten, ist der erste Grund, warum die Gemeinde heutzutage Hauskreise braucht.

Lernen durch Beziehung

Christsein ist ein Lebensstil, nicht nur eine Reihe von Lehren. Jesus sagte: „Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker … und lehret sie halten, was ich Euch befohlen habe“ (Matthäus 28, 19-20).

Ein Jünger zu werden bedeutet, nicht nur den Inhalt der Lehren Jesu zu lernen, sondern auch ihnen entsprechend zu leben. Einen Lebensstil erlernt man nicht aus einem Buch, sondern durch das Leben eines anderen Menschen.

So lehrte Jesus die Zwölf, indem Er ganz eng mit ihnen zusammenlebte, damit sie Sein Leben beobachten konnten. Der Hauskreis stellt den idealen Ort dar, wo sich enge persönliche Beziehungen zwischen Christen entwickeln können und ein wirksames zu Jüngern machen stattfinden kann.

Die Notwendigkeit, durch Beziehungen zu wachsen, ist der zweite Grund, weshalb die Gemeinde heutzutage Hauskreise braucht.